Aktien von FinanzAssekuranz

Sachwert Aktien ... die Strategie ist entscheidend

Wir erfüllen Ihre Wünsche rund um die Aktien. Die beliebtesten Formen der Sachwertanlagen. Durch unsere strategische Partnerschaft mit ausgesuchtem Portfolio an Sachwertanbietern, können wir sinnvolle Anlagen einfach zugänglich machen.

Wir bieten interessante Optionen für alle Kunden, die ihre Vermögensstrategie mit Sachwerten erweitern möchten.


FinanzAssekuranz Kerpen Rhein-Erft-Kreis Telefon: 02237 975 63 63

Aktien seit Jahren begehrte Wertpapiere mit Potential zur Altersvorsorge

Mit Aktien langfristig Gewinne und hohe Renditen zu erzielen und diese zur eigenen Altersvorsorge nutzen, ist das Interesse fast der Hälfte aller Investoren in Wertpapiere!

Wer jedoch Aktien bei sinkenden Kursen nicht im Portfolio hält und verkauft, erleidet sehr schmerzhafte Verluste, weil er durch den geringen Verkaufspreis, gegenüber dem Einkaufspreis, viel Geld verlieren kann und an den späteren Kurssteigerungen icht mehr teilnimmt.

Wer bei schlechteren Kursen seine Aktien verkauft und dabei Geld verliert, hat noch ein weiteres Problem: Wohin mit dem Geld? Wählt man eine andere Geldanlage, ist das oft mit Kosten verbunden und diese reduzieren die ohnehin gesunkene Rendite noch weiter.

Wer sein Geld nicht dringend benötigt, sollte den Langzeiteffekt der Aktien nutzen, nach dem sich die Kurse seriöser Aktien oft wieder erholen, statt sie mit Verlust zu verkaufen. Kann man jedoch auf sein Geld nicht verzichten und würde etwa im Plus verkaufen, sollte man sofort verkaufen. Niemand kann allerdings seriös vorhersagen, wie lange ein Tief an der Börse anhält und wann sich die Märkte wieder beruhigen.

Wie günstige Einstiegskurse auch immer proklamiert werden, niemals sollte ein Kredit zum Aktienkauf aufgenommen werden, denn das Spekulationspotenzial und auch das Verlustrisiko ist zu hoch.

Man kann eine Menge Fehler beim Handel mit Aktien machen! Fehler mit schmerzhaften, finanziellen Folgen beim Verlust und dabei leidet die eigene Altersvorsorge. Diese Fehler müssen nicht sein, denn bei der Systematischen Altersvorsorge von FinanzAssekuranz können Sie Ihre Altersvorsorge weiter mit Aktien aufbauen ohne Fehler zu machen. Klingt gut, oder!

Systematische Altersvorsorge - die Strategie ist entscheidend!

Wer langfristig erfolgreich Geld anlegen möchte, benötigt eine Strategie. Drei Dinge sind für die erfolgreiche Anlagestrategie eines Anlegers entscheidend:

 

Die Zeit arbeitet für Sie

Für die Auswahl der richtigen Anlagestrategie ist zunächst entscheidend, wieviel Zeit noch zur Verfügung steht, um das persönliche Investitionsziel zu erreichen. Renditestarke Anlageformen wie Aktien werden nur deswegen als risikoreicher beurteilt, weil sie kurzfristig im Wert schwanken können. Doch trotz dieser Schwankungen erzielen gerade Aktienmärkte und Unternehmensbeteiligungen langfristig einen stetigen Wertzuwachs. Bei staatlich verordneten Niedrigzinsen sind Aktien und Unternehmensbeteiligungen sogar die einzige Anlageform, die auch nach Inflation noch zu einem signifikanten Vermögenszuwachs führt.

Nähert sich jedoch, zum Beispiel mit zunehmendem Lebensalter, der Zeitraum, in dem das aufgebaute Vermögen zur Aufstockung der gesetzlichen Rente verwendet werden soll, muss auf Renditechancen verzichtet und in Anlageformen und Märkte mit geringeren Schwankungen umgeschichtet werden.

Vertrauen Sie auf den Markt anstatt auf riskante Einzelwerte!

Noch immer trifft man auf Fondsmanager, die behaupten, durch ihr überlegenes Wissen die besten Einzelaktien herauszufiltern und so den Markt schlagen zu können. Die Statistik beweist, kaum jemandem gelingt es, diese vollmundigen Ankündigungen über einen längeren Zeitraum zu erfüllen.

Entscheidend für den langfristigen Erfolg ist die ausgewogene Streuung über die wichtigsten Märkte. Sie werden durch sogenannte Indizes wie den DAX oder EuroStoxx abgebildet, die alle maßgeblichen Unternehmen einer Region oder einer Branche enthalten. Exchange Traded Funds (ETFs), also börsengehandelte Indexfonds, ermöglichen es, dem Markt zu folgen und dabei die Risiken und die hohen Kosten einer aktiven Einzelauswahl zu vermeiden.

Es gilt nicht den Markt zu schlagen, sondern dem Markt zu folgen. So erzielt man nicht nur den höheren Wertzuwachs, man vermeidet auch die Risiken und hohen Kosten der Einzelauswahl.

ETFs - ein ausgewogenes Portfolio mit niedrigen Kosten
Indexfonds in Form von ETFs verzichten bewusst auf ein aktives Management und arbeiten deshalb zu einem Bruchteil der Gebühren herkömmlicher Fonds. Durch ETFs erspart man sich jedoch nicht nur hohe Kosten, sie bieten auch den Vorteil, ganze Märkte repräsentativ abzubilden. Da ETFs täglich gehandelt werden können, kann man den Wert zudem jederzeit realisieren. Durch die gesetzliche Vorgabe, dass die Gelder eines ETFs getrennt vom Vermögen des ETF-Anbieters (meistens eine Bank) geführt werden, entsteht für den Anleger ein zusätzlicher Risikoschutz.

Eine langfristige, am Lebensalter orientierte Vermögensverwaltung mit Indexfonds in Form von ETFs ist die ideale Strategie zum gezielten Vermögensaufbau für die Altersvorsorge. Hierbei ist die Aufgabe des Vermögensverwalters, die richtige Zusammenstellung an ETFs, die Auswahl der Anlageformen (Aktien, Renten, Geldmarkt) und Märkte (Deutschland, Europa, Nordamerika) und einen tragfähigen Sicherheitsschutz des Portfolios zu gewährleisten.

Indexfonds in Form von ETFs bieten die einzigartige Möglichkeit, ganze Märkte bei geringsten Kosten und jederzeitiger Verfügbarkeit des aktuellen Wertes abzubilden. Sie sind für die moderne Vermögensverwaltung unersetzlich.

Mit der richtigen Strategie zum Erfolg

Das ETF-basierte Altersstrukturmodell vermittelt von der FinanzAssekuranz! Dieses Altersstrukturmodell arbeitet mit vier Portfolien. Sie werden abhängig von der Lebensphase des Anlegers gewählt. Das Anlagekapital wird bei Erreichen des jeweiligen Alters automatisch und ohne weitere Kosten in das nächste Portfolio umgeschichtet.

Einmal im Jahr wird durch das sogenannte "Rebalancing" sichergestellt, dass die ursprünglich anvisierte Portfoliozusammensetzung wiederhergestellt wird.

Für das Altersstrukturmodell werden nur voll replizierende physische ETFs mit niedrigen Gebühren und signifikanter Fondsgröße verwendet. Das bedeutet, dass die ETFs die Aktien eines Index erwerben und diese nicht mit Finanzderivaten "künstlich" nachbilden. So entsteht eine höchstmögliche Sicherheit für den Anleger.

Vermögensverwaltung

Der Sicherheitsgurt für das Portfolio

Neben einer ausreichend hohen Rendite ist ein umfangreicher Risikoschutz für den erfolgreichen Vermögensaufbau von elementarer Bedeutung. Der integrierte Maximum Drawdown Schutz sorgt dafür, dass das Portfolio von drastischen Kursverlusten verschont bleibt. Sollte ein Aktien-ETF innerhalb von drei Monaten um 15 Prozent zum Höchststand fallen (Maximum Drawdown), so wird der ETF automatisch verkauft. Innerhalb der folgenden sechs Monate gewährleistet der Maximum Drawdown Schutz einen zweistufigen Wiedereinstieg. Durch den Maximum Drawdown Schutz werden nicht nur kurzfristige außergewöhnliche Kurseinbrüche vermieden. Der Anleger profitiert durch den schrittweisen Wiedereinstieg zudem von den gefallenen Kursen.

Fazit: Die Vermögensverwaltungslösung garantiert die Einhaltung einer strikten, vorher festgelegten Anlagestrategie, ein möglichst geringes Risiko durch eine breite Streuung sowie ein günstiges Gebührenmodell. Unsere langfristig ausgerichtete Marktstrategie und der eingebaute Schutz vor signifikanten Kursverlusten ermöglicht einen erfolgreichen Vermögensaufbau.

Der "Maximum Drawdown" Schutz bietet eine bestmögliche Begrenzung von Verlustrisiken bei fallenden Aktienmärkten. Und das kombiniert mit guten Renditeaussichten durch den schrittweisen Wiedereinstieg in den Markt zu günstigeren Kursen.

 

Sie interessieren sich für diese moderne und risijolose Form der Aktienhaltung. Aktien seit Jahren begehrte Wertpapiere mit Potential zur Altersvorsorge! Dann rufen Sie uns einfach an und vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin mit uns. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Finanzdienstleistung, Baufinanzierung, Sachwerte, Versicherungen .  Sachwerte, Kapitalanlagen, Private Capital + Private Equity.